Seite auswählen

Über Mich

Hallo, ich bin Johanna

27 Jahre, Ehefrau, Mama zweier toller Söhne, leidenschaftliche Musikerin und Künstlerin durch und durch. Ich liebe das Schreiben und schätze die Stille. Ich liebe die Tiere und genieße die Freiheit der Natur. Ich bin eine Frau, bis zum Rand voll mit Emotionen, Leidenschaft, Träumen und Wünschen und definitiv eher herzgesteuert, als Rationalist. Ich bin ein sehr nachdenklicher Mensch und habe eine uferlose Sehnsucht nach mehr in mir und eine Hoffnung im Herzen, die erst mit mir einmal sterben wird. Ich beschäftige mich mit unendlich vielen Fragen der Seele und strebe nach einem glücklichen und mit Liebe gefüllten Leben, das sich lohnt. Ich lasse mich inspirieren von der Musik, von Menschen, der Natur, den verschiedensten Arten von Ästhetik und liebe Geschichten, Biografien und Erfahrungen. Ich lache gerne viel und am liebsten laut und freue mich gerne über die kleinen Dinge des Lebens. Ich sammle Erinnerungen wie Schätze und versuche, jeder meiner Emotionen Ausdruck zu verleihen. 

Neben Freude, Liebe und Hoffnung gehören dazu auch Schmerz und Traurigkeit, Schwermut und Melancholie. Nicht, dass ich sie besonders gerne hätte, aber sie gehören zum Menschsein untrennbar dazu und ich möchte ihnen bewusst begegnen und sie ‘sehen’ lernen.   

Das Ziel für mein Leben ist es, die beste Version von mir zu werden, die ich sein kann. Und da ist definitiv mehr die Reise dorthin das Entscheidende für mich.

Dabei geht es mir auch nicht um Perfektion, sondern darum, dass ich stets mein Bestes geben will und nach bestem Wissen und Gewissen handeln möchte. Ich will mein Ziel vor Augen behalten, aber mich auf den Weg selbst konzentrieren.

 

Wie stelle ich mir die beste Version von mir vor?

Ich möchte eine Frau sein, die gibt. Ich möchte dankbar sein und zu schätzen wissen, was ich habe. Ich möchte ehrlich sein und authentisch, egal wer mir gegenüber steht. Ich möchte Heimat sein für meine Kinder, meine Familie und Freunde und für Menschen, die ein zu Hause brauchen. Ich möchte tun, was mir Freude macht und das mit aller Kraft, mit Herz und Seele und vollster Leidenschaft. Ich möchte jedes Gefühl in meinem Innersten erkennen und jedem einen Ausdruck verleihen. Ich möchte Flügel der Freude und des Friedens haben, die mich durchs Leben tragen. Der Sonne entgegen, aber auch durch Unwetter. Ich möchte beflügelt bleiben, auch wenn die Last des Schmerzes mal schwer wird. So darf die Schwermut also nie schwerer werden, als die Flügel tragen können.

Ich möchte immer bemüht sein, mich meinen Ängsten zu stellen und neue Dinge wagen. Ich möchte stets in Bewegung bleiben mit allen Sinnen. Ich will mein Bestes geben als Frau, Mama, Tochter, Schwester, Freundin und Künstlerin. Ich möchte loyal sein und zu meinem Wort stehen. Ich möchte lieben, mit allem, was in mir ist und auf eine Art, die die Zeit überdauert. Ich möchte nie aufhören, Musik zu machen. Musik die ehrlich und echt ist und aus tiefster Seele kommt. Ich will immer neue Dinge lernen und nie aufhören, meinen Horizont zu erweitern. Ich möchte alle Farben, die in mir sind offen zeigen und die wahren Farben meines Gegenübers erkennen und respektieren. Ich möchte zuhören, da sein und Rat geben, wenn es an der Zeit ist. Ich möchte schweigen, wenn es nötig ist. Ich möchte nie aufhören laut und herzhaft zu lachen, egal wie die Umstände aussehen und dennoch will ich genauso wenig verlernen ehrlich und aus tiefstem Herzen zu weinen. Ob aus Freude oder Schmerz.

Ich möchte mir Zeit nehmen, für die wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Ich will die Stille der Tiere und der Natur bewusst suchen und schätzen. Ich möchte die Farben, Kulturen und wunderschönen Kulissen dieser Welt neugierig erkunden und bestaunen. Ich möchte nie damit aufhören, Gottes Nähe zu suchen und mehr lernen, ihm in allen Dingen zu vertrauen, auch wenn es schwierig ist. Ich möchte Lebenslust und Freude versprühen, wohin ich auch gehe und mich selbst nicht zu ernst nehmen und auch über mich selbst lachen können. Ich möchte lange Abende mit Musik und Lagerfeuer verbringen, mit Menschen, die ich liebe und die mich lieben. Ich möchte mir immer die Sterne anschauen und in ihnen versinken. Ich möchte nie damit aufhören, den Himmel anzusehen und meine Sehnsucht zu spüren. Ich will jede einzige schöne Erinnerung in mein Herz eingravieren. Ich möchte hoffen, solange ich lebe. Ich möchte etwas Bleibendes hinterlassen. Ich möchte am Ende meiner Tage auf ein erfülltes und glückliches Leben blicken und jeden Tag bis dahin als ein Geschenk, ein Wunder, eine weitere Chance betrachten. Ich möchte unabhängig davon leben, was andere von mir denken. Ich möchte mit mir im Reinen sein und aus Fehlern lernen. Ich möchte nie mehr Angst davor haben, Fehler zu machen und die Chance in ihnen sehen.

 

„Jeder (Fort)Schritt trägt einen Teil

zum großen Ganzen bei.“

– Johanna Deis

Ich möchte nie wieder vor Stürmen davon laufen, sondern sie durch stehen und auf die goldenen Lichter warten, die nach einem Unwetter schöner sind, als jemals sonst. Ich möchte genießen in vollen Zügen mit all meinen Sinnen. Ich möchte immer in der Leidenschaft leben und an meinen Träumen fest halten.

Ich möchte Tag für Tag und immer wieder aufs Neue selbstlos lieben!

Diese Liste könnte ich wahrscheinlich noch unendlich weiter führen und bei manchen Punkten ist mein Weg schon weiter zurück gelegt, als bei anderen. Aber ich möchte nicht zu hart zu mir selbst sein und einfach einen Fuß vor den anderen setzen. Dann komme ich dem Ziel automatisch ein Stück näher. Und selbst wenn es Rückschritte gibt oder ich Umwege im Leben gehe, so ist das ‘in Bewegung bleiben’ doch das Wichtigste und nichts ist umsonst.